In der Sauna.
Der lieblose, aber effiziente Aufguss ist gerade vorbei. Einige „Hartgesottene“ sitzen noch ein wenig in der feuchten Akazienblütenhitze, als ein junger Mann handtuchlos in die Sauna tritt und sich auf die unterste Stufe setzt.
Kaum sitzt er, schallt es von links schräg oben (empört): „Wo ist Ihr Handtuch?!“ und als der junge Mann verdutzt drein blickt, sichtlich ohne ein Wort zu verstehen, tönt es schon von rechts schräg oben: „You have to leave the sauna! You need a handkerchief (Anm.: = Taschentuch)!“
Verstört sucht der junge Mann das Weite und verlässt die Sauna so schnell, wie er sie betreten hatte (vielleicht noch ein bisschen schneller).
Die zurückgelassene Saunier-Gesellschaft befasst sich noch eine Weile damit, ob die Reaktion so nun richtig (oder vielleicht doch ein wenig zu ruppig) war, findet aber zu keinem eindeutigen Ergebnis.

Ob der junge Mann letzten Endes verstanden hat, was diese Deutschen von ihm wollten – man weiß es nicht und wird es wohl nie erfahren.