Ich habe in einigen Ländern gelebt, und erst kürzlich fiel mir auf, in welcher Form das meinen Horizont erweitert hat. Ich ahne, dass es meine Offenheit maßgeblich beeinflusst hat.
Auch jetzt, mit meinem “Neustart” in Neuseeland stelle ich immer wieder fest, dass manche Dinge hier einfach anders angegangen werden. Bis vor kurzem wäre es für mich unvorstellbar gewesen (ohne dass ich mir darüber groß Gedanken gemacht hätte), dass es in einem westlichen Land keine Kfz- oder gar Flugzeughaftpflichtversicherung geben könnte, und erst nach meinem Kontakt mit spanischer Totenfürsorge ging mir auf, dass andere Länder faktische Lebenspartnerschaften anders schützen als in Deutschland.
Als wir neulich Freunde besuchten, die gerade ihr neues Haus bezogen, kam mir ein weiteres Beispiel unter: Als wir so das Haus besichtigten vernahm ich mit Erstaunen, dass das Haus bereits 90 Jahre alt sei. Bei der Holzbauweise der Häuser hier und der verhältnismäßig jungen Geschichte des Landes ein beachtliches Alter! Ungleich weniger erstaunt war ich, als ich dann hörte, das Haus sei erst seit 15 Jahren an Ort und Stelle! Die früheren Besitzer waren damals einfach mitsamt ihrem Haus umgezogen! Das mag bei der soliden deutschen Bauweise nur in seltensten Ausnahmefällen passieren und würde wohl eher Verwunderung auslösen, ist hier und in anderen Teilen der Welt dagegen nicht unüblich. Andere Länder, andere Möglichkeiten!